Konzentrierte Selbstwirksamkeit braucht Reflexion

Erfolgreiches Agieren hat stets einen direkten Bezug zum jeweiligen Kontext, in dem Handeln stattfindet. Das merkt man immer spätestens dann, wenn die beobachtete Wirksamkeit des eigenen Handelns nachlässt. Häufig ist es da dann schon zu spät und der Korrekturaufwand enstprechend hoch.

Ganz besonders kritisch wird dies in hochdynamischen Kontexten, die von uns eine hohe Ambiguitätstoleranz mit einem breiten Verhaltensspektrum abverlangen. Verhalten das heute noch hoch wirkungsvoll ist, hat in der VUCA Welt eine extrem kurze Halbwertszeit und kann schon morgen wirkungslos sein.

Wie damit umgehen? Die Antwort lautet: Sich Qualitätszeit nehmen. Also bewußt Zeit zu investieren. Für das regelmäßige Prüfen der eigenen Selbstwirksamkeit im Kontext. Und Zeit für das gezielte Erweitern des eigenen Verhaltensrepertoires. Qualitätszeit also zur Reflexion und zum Lernen. Und das geht am besten zu zweit. Mit einem kompetenten NAVO Coach. Mehr konzentrierte Selbstwirksamkeit durch die richtigen Gedankenimpulse. Durch den Einsatz höchst wirkungsvoller Methoden auf der Basis individuell abgestimmter Lern- und Entwicklungssettings.

Hier geht es zu den NAVO Reflexionsangeboten